Hat diese Technik ausgedient?

Ausgediente Technik

Ausgediente Technik

Es ist schon komisch jetzt zu dieser Generation zu gehören, die sagt: „Früher, als ich jung war, da hab ich stundenlang vor meinem Radio gehangen und Musik auf Kassette  aufgenommen.“ Ein Jungspund von heute reißt dann die Augen auf: „Wat für’n Ding?“ Der gute alte Kassettenrecorder ist ja schon seit Jahren Geschichte, nun vielleicht auch die Geräte, die heute noch jeder kennt.

Bleiben wir doch gleich mal bei der Musik: Als der der MP3-Player vor knapp 20 Jahren den Kassetten- und Disc-Walkman vom Thron schubste, war die Sensation groß. Jetzt steht es um das smarte Teilchen selbst sehr schlecht. Wozu auch ein extra Gerät mitschleppen, wenn die gesamte Musike auch auf ein Smartphone passt? Und ohne das geht heute ja niemand mehr aus dem Haus.

Bei kleinen Kompaktkameras ist es ähnlich. Die Handykameras wurden im Laufe der Jahre immer besser. Foto-Apps erleichtern noch die Nachbearbeitung der Schnappschüsse und verschickt sind sie auch in Nullkommanix. Kamera? Wozu? Wenn man sie braucht, hat man sie sowieso nicht in der Tasche, das Smartphone schon.

Wir sind also vom Hören zum Gucken übergegangen: was springt einem da förmlich ins Auge? Na der Fernseher! Vereinzelt gibt es wahrscheinlich noch ein paar Menschen, die sprichwörtlich „in die Röhre gucken“. Doch ich denke, sie sind vom Aussterben bedroht, also die Röhrenfernseher natürlich. Gut, das ist jetzt nicht die Riesenüberraschung, wir haben es ja kommen sehen (also zumindest die im letzten Jahrtausend geborenen). Wirklich erstaunt war ich allerdings, dass der Plasmafernseher das letzte Mal 2014 vom Band lief. Gefühlt war der doch gerade erst auf den Markt gekommen. Tja so ist das, wenn man älter wird, die Zeit rast… es waren dann doch schon 20 Jahre.

DIe guten alten DVD-Abende gehören denke ich auch der Vergangenheit an. DVD-Player hatten ihre beste Zeit wohl schon. Mobil werden Filme eher an Notebooks gesehen und zu Hause läuft alles über’s digitale Heimnetzwerk.

Mein früher hoch begehrtes und heiß geschätztes Navi habe selbst ich nicht mehr ersetzt. Als das letzte den Geist aufgab, war ich froh, dass mein Smartphone einspringen konnte. Mittlerweile nutze ich mein Handy ständig als Navi. Ist immer dabei und funktioniert tadellos. Wozu ein extra Gerät?

Die gute alte Festplatte hat langsam auch ausgedient. Für Smartphones und Tablets gibt es Flash-Speicher und moderne Notebooks arbeiten mit SSDs. Apropos Phone…

Das Festnetztelefon wird es auch nicht mehr allzulange machen. Fast jeder hat ein Handy und die meisten eine Flatrate. Warum zu Hause anrufen, da ist doch keiner mehr, alle sind immer nur unterwegs. Und überhaupt, flexibel ist das neue Maß. Daten werden in Clouds gespeichert, Musik und Filme gestreamt, navigieren lässt man sich von google. Alles im Wandel und nichts ist für die Ewigkeit.

Doch warum Technik schrotten, die noch top ist? Hier bekommst du Technik der zweiten Generation, schon benutzt, also erprobt, und für dich wieder aufpoliert. Gebrauchte Notebooks, PC und Tablets vieler Marken stehen zur Auswahl.

Und falls du ein Gerät hast, das nicht mehr tadellos funktioniert, hab ich einen Tipp für dich: hier wird dir geholfen. Falls du den Mann mit den goldenen Händen noch nicht kennst, dein Notebook aber nicht spurt oder dein PC dich hängen lässt, schau doch mal bei Lust und Frust mit Technik oder Tipps gegen fiesen PC-Frust vorbei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *