Die wichtigsten Programme für dein Notebook

Welche Programme für Notebook oder Laptop?

Welche Programme für Notebook oder Laptop?

Nicht nur die Technik entwickelt sich rasant weiter, auch in Sachen Software gibt es immer wieder Neues zu entdecken. Gerade für Notebooks gibt es clevere Programme, wie beispielsweise für Sicherheit, Mobilität in Sachen Akkulaufzeit. Welche Programme es kostenlos wo gibt erfährst du im Blogartikel.

Ein Notebook ist zum Mitnehmen gedacht, klar. Also sollte das Akku auch halten, was es verspricht. Tipps für mehr Akkulaufzeit hab ich schon einmal zusammengefasst. Für die Anzeige des Akkustandes gibt es Programme, die ganz genau ausrechnen, wie viele Stunden und Minuten noch Saft da ist.

Akku-Kapazität immer im Blick

Bei einem bestimmten Akkustand ploppt auf Wunsch ein Warnhinweis auf. So gibt es unterwegs keine bösen Überraschungen durch Systemabstürze. Bei chip.de kann das kostenlose BatteryBar heruntergeladen werden.

Software to go

Es gibt mittlerweile Tools, die man nicht installieren muss, die also „portable“ sind. Einfach auf einen USB-Stick oder eine SD-Karte kopieren und schon kann die Lieblings-Software oder Diagnose-Tools überall hin mitgenommen werden. Dazu den Stick oder die SD-Karte an einen Windows-PC stecken und die Software direkt vom Datenträger starten. Hier gibt’s die 50 besten Downloads ohne Installation.

Mit Lupo PenSuite beispielsweise klappt das ganz leicht. Über eine Art Startmenü auf die Programme zugreifen und auf einen USB-Stick laden und schon sind die leistungsstarken Programme immer zur Hand.

Sperren per USB-Stick

Mit USBLogon sperrst du dein Notebook, sobald es unbeaufsichtigt ist. Das geschieht auf komfortable Weise: Mit dem Tool USB-Stick als PC-Schlüssel konfigurieren. Stick vom Laptop abziehen und schon haben Dritte keinen Zugriff auf Windows. Um die Arbeit fortzusetzen, Stick wieder verbinden und/oder Windows-Kennwort eineben. Mit Rohos Logon Key gibt es ein weiteres Programm, um Windows zu schützen.

Kostenlos virenlos

Schutz ist wichtig, deshalb ist ein Virenscanner ratsam. Ob ein kostenloses Virenprogramm ausreicht oder doch lieber ein gekauftes Programm ist sehr umstritten. Über das Pro und Kontra findest du einen schon älteren Artikel von heise online. Deine Entscheidung: einerseits den kostenlosen Virenscanner zum Download und natürlich auch unsere Empfehlung zum Rundumschutz.

Bildbearbeitung und -verwaltung

PhotoScape ist Bildbearbeitung und -verwaltung in einem. Im Vordergrund steht die Fotobearbeitung, mit der retuschiert werden kann, wie beispielsweise die unschönen roten Augen. Spielereien wie die Verwandlung eines Fotos in ein Mosaik sind ebenfalls möglich.

Ein weiteres Programm (mit dem ich beispielsweise sehr gerne arbeite) ist Paint.net. Bilder können auf alt getrimmt, einzelne Farben nachjustiert oder als Bleistiftzeichnung oder Ölgemälde dargestellt werden.

Player für Musik- und Video-Dateien

Der VLC media player spielt nahezu aller Audio- und Videodateien probblemlos ab und unterstützt Formate MP3, WAV, WMV und MP4. Auch DVDs stellen für das Programm keine Hürde dar. Es sind zahlreiche Extras an Bord: etwa die Möglichkeit, Musik in einer Endlosschleife zu hören.

Klarer Fall von OpenOffice

Warum Microsoft, wenn es OpenOffice gibt. Das Programm kann gängige Officefunktionen spielend handeln. Die auf neuen Notebooks vorhandene Microsoft Office Version ist in den meißten Fällen eine zeitlich begrenzte Testversion. Mit OpenOffice ist man allerdings kostenlos auch bestens bedient.

» Download: OpenOffice herunterladen
» Download: OpenOffice Portable herunterladen

Evernote für kreative Ordnung

Evernote ist genial, ich erwähnte es bereits. Ein digitales Notizbuch, dass Ordnung in wirre Gedanken, Abläufe und Vorhaben bringt. Die Software synchronisiert angelegte Notizen auf allen Geräten. Wer mit mehreren Kollegen gemeinsam an Projekten arbeiten möchte braucht allerdings die kostenpflichtige Version. Alleinnutzer sind kostenlos bestens bedient.

» Download: Evernote für Windows herunterladen
» Download Evernote für Mac herunterladen
» Download: Evernote für Android bei Google herunterladen
» Download: Evernote für iOS bei Apple herunterladen

Thunderbird: einer für alle E-Mails

Für mich und meine diversen Mailkonten ist Thunderbird ideal, da ich so einen Überblick über alle Konten habe. Neuerdings gibt es in Thunderbird auch eine Kalenderfunktion.

» Download: Thunderbird herunterladen
» Download: Thunderbird Portable herunterladen

 Fit für das Internet mit dem richtigen Browser

Und natürlich darf der passende Browser für das Surfen im internet nicht fehlen. Der früher so beliebte Explorer ist stark ins Hintertreffen geraten. Die beliebtesten sind derzeit Firefox und Google Chrome. Bei chip.de kannst du sie kostenlos herunterladen.

PureSync: Daten mit anderen Geräten abgleichen

Mit PureSync werden Ordner miteinander abgeglichen und auf einen einheitlichen Stand gebracht. So können mithilfe des Programms Daten auf Notebook und externer Festplatte abgeglichen werden (wenn man dies für die Datensicherung nutzt) oder auch die Synchronisierung zwischen PC und Notebook ist möglich. Vorbei mit „handkopierten Dateien“.

» Download: PureSync herunterladen

Die jungen gebrauchten Laptops, Notebooks oder Tablets von nice Price IT bekommst du mit Windows 7 ausgeliefert. Mit den hier vorgestellten weiteren Programmen bist du bestens versorgt kannst du gleich losstarten.

Ein Gedanke zu „Die wichtigsten Programme für dein Notebook

  1. Pingback: Wenn dein Notebook durch Datenmüll zu langsam wird - Technixen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *