Diese Technik wurde Weihnachten verschenkt – Laptop? Fehlanzeige

So, der erste Monat des Jahres ist vorbei, jetzt veröffentlichte Amazonien, welche Technikgeschenke wirklich unter dem Weihnachtsbaum gelandet sind. Überraschender Weise sind keine Geräte wie Smartphone, Tablet, Laptop unter den Top Ten.

Platz 1 belegt der Fire TV-Stick, mit dem du Filme und Serien im Internet schauen kannst (wie Amazon selbst oder Netflix). Das war nicht nur der Renner auf dem Gabentisch, sondern auch das bestverkaufte Produkt des Jahres.

2. Platz für die Speicherkarte Scan Disk Class 10 Ultra micro für zusätzlichen Speicherplatz auf Smartphones, Tablets oder weiteren Geräten.

Auf Rang 3 folgt der ebook Reader Kindle Paperwhite von Amazon (mit über 100 Euro weit über den anderen Platzierten). Genau dieser E-Bookreader landete 2014 ebenfalls schon auf Platz 3. Also erfolgreich die Bronzemedaille verteidigt.

Gefolgt vom SSD-Laufwerk Samsung MZ-75E120B/EU EVO auf Platz 4. Das SSD-Laufwerk ersetzt herkömmliche Festplatten und sorgt für mehr Schnelligkeit an Notebook und Computer, weil das Betriebssystem schneller lädt.

Auf Rang 5 ein Kabel, wer hätte das gedacht? Das Hochgeschwindigkeits-HDMI-Kabel von Amazon Basics verbindet Spielkonsolen, Streaming-Boxen, Blue-Ray-Player etc. mit dem Fernseher.

Um ehrlich zu sein, mit so einem romantischen Geschenk wie ein Hochgeschwindigkeitskabel hätte ich jetzt nicht wirklich gerechnet. Aber die Richtung ist klar: die Digitalisierung schreitet mit großen Schritten voran. Aus Schmuck und Ketten werden Kabel und aus spannenden Filmen auf DVD werden TV-Sticks.

Auch hätte ich vermutet, dass mehr kompakte Geräte verschenkt werden, Tatsache ist, es sind eher Komponenten oder einzelne Teile. Der Sparsamkeit kann das nicht geschuldet sein, denn kontinuierlich sind steigende Umsätze im Weihnachtsgeschäft zu verzeichnen. Geht der Trend eher zu anderen Geschenken? Die Spielwaren- oder Buchbranche erwirtschaftet beispielsweise ein Viertel und mehr ihres Jahresumsatzes allein im Weihnachtsgeschäft.

Nicht alles scheint jedoch gut anzukommen, denn laut HDE wird nach Weihnachten in Deutschland rund jedes 20. Geschenk wieder umgetauscht. Wahrscheinlich verschenken genau aus diesem Grund Männer 5 x mehr Gutscheine als Frauen. Dass es bei den Geschlechtern weitere Unterschiede gibt ist nicht besonders überraschend. Männer greifen öfter zu Parfum, Bekleidung und Schmuck. Frauen schenken eher Bücher oder Spiele bzw. Spielzeug.

Das beliebteste Technikgeschenk überhaupt sollen jedoch Computer-Spiele sein. Na und wenn jemand noch das passende Laptop dazu braucht, schaut doch mal bei den jungen Gebrauchten vorbei, da findet ihr euer Technikschnäppchen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *